Freelance Workforce

Virtuelles Training: Weiterbildung mit Udemy und Co

So wie sich die Arbeitswelt hin zu mehr Flexibilität und freierer Zeiteinteilung wandelt, entwickeln sich auch die Möglichkeiten für Lernende und Lehrer. Seit der Entwicklung von neuen Technologien, spielt E-Learning eine immer wichtigere Rolle. Denn: Lebenslanges Lernen wird immer wichtiger in einer sich so rasant entwickelnden Arbeitswelt. Mittlerweile kannst du die unterschiedlichsten Handlungsabläufe und Fertigkeiten durch virtuelles Training erlernen. Dabei ist es insbesondere für Freelancer unerlässlich Kompetenzen, Fachwissen und Qualifikation stetig weiterzuentwickeln.

Laut einer Studie der bitkom bildet sich bereits jeder Zweite Deutsche online weiter. Dabei nutzt jeder Fünfte kostenpflichtige Angebote. Das spiegelt sich auch im Angebot der Online-Kurse wider. Es gibt eine Vielzahl an Plattformen, welche unterschiedliche Trainingsangebote anbieten, so dass du das passende Training für dich aussuchen kannst. Mit virtuellem Training kannst du auf dem aktuellen Stand in deiner Branche bleiben und dabei deine Zeit frei einteilen. Meist gliedern sich die Onlinekurse in sinnvolle Trainingsabschnitte, so dass du diese auch in deinen vollen Arbeitsalltag unkompliziert integrieren kannst.

Durch das breitgefächerte Kursangebot kann dir eine gezielte Weiterbildung helfen, um mit den Veränderungen in der Arbeitswelt Schritt zu halten. Der Vorteil des virtuellen Trainings ist schließlich, dass jeder, jederzeit und überall teilnehmen kann. Die Vernetzung zwischen Lehrer und Lernenden ermöglicht es, sich Zeitzonen-übergreifend, unabhängig und flexibel fortzubilden.

Auf der Suche nach dem passenden Training

Welches Trainingsprogramm passt zu Dir? Die Auswahl auf den verschiedenen Plattformen ist groß. Ausgewiesene Experten lassen dich zum Beispiel auf Masterclass oder Udemy an ihrem Wissen teilhaben. Die Trainings sind entweder im Paket für eine Jahresgebühr oder einzeln buchbar. Oft stehen kurze Testversionen zur Verfügung, damit du dir einen Überblick verschaffen kannst, ob das virtuelle Training deinem Lernstil entspricht.

Die wichtigsten Fakten zu Udemy

  • Du hast die Möglichkeit bei Udemy eine Testdemo anzufordern und so erst einmal über 3500 Kurse kennenzulernen
  • Wenn dich die Demo überzeugt, kommt es auf den Kurs und den Dozenten an. Die Preise werden nämlich von den Dozenten festgelegt.
  • Good to know: Udemy bietet fast alle zwei Tage sehr preiswerte Rabattaktionen an. Zu Black Friday kosten die Kurse beispielsweise nur knapp 10 Euro.
  • In diesen Bereichen kannst du dich fortbilden: Programmierung, Fotografie, Design, Marketing, Musik, Gesundheit, Finanzen und vieles mehr!

Die wichtigsten Fakten zu masterclass

  • Wenn du an den Kursen von masterclass teilnehmen möchtest, kaufst du dir einmalig einen All-Access Pass. Du bekommst dann einen Gratis-Pass für einen Freund als Geschenk dazu
  • Derzeit kosten zwei Pässe 200€ (50% off)
  • Dich erwarten über 70 Instructors, die dir innerhalb von 15 Minuten eine Masterclass geben. Darunter sind viele Stars vertreten: Christina Aguilera, Steve Martin, Timbaland und viele mehr.
  • Die Bereiche in denen du dich fortbilden kannst, konzentrieren sich vor allem auf kreative Inhalte: Film, Comedy, Gesang, Texten.

Was du bei der Teilnahme beachten solltest

Bei der Teilnahme an einem virtuellen Training ist Selbstdisziplin wichtig. Da es sich nicht um Präsenzunterricht mit einem Coach handelt, der dich ständig im Auge hat, kann dies zu Multitasking und nachlassender Konzentration verleiten. Allerdings entscheidest du dich bewusst für eine Weiterbildung und nutzt sie, um für deinen Job weitere Qualifikationen zu erlangen. Vermeide Ablenkungen am besten bewusst und schalte E-Mail und Smartphone aus.

Außerdem kann die Qualität der Online-Kurse schwanken und ist im Vorwege oft schwer zu beurteilen. Bei der Auswahl deiner Weiterbildung können dir folgende Auswahlkriterien helfen das passende Training zu finden:

  • Lerninhalte & Praxisbezug: Sind Inhalte und Lernziele strukturiert und klar formuliert? Gibt es Übungen um das Gelernte praktisch anzuwenden?
  • Dauer: Möchtest du beispielsweise nur einen Crashkurs in HTML oder vertiefendes Wissen über Website-Developement? Hast du genügend Zeit, um den Kurs zu absolvieren?
  • Dozent: Der Dozent spielt eine zentrale Rolle. Oftmals gibt es kostenlose Probelektionen, so dass du testen kannst, ob dir der Trainer gefällt.
  • Zertifikat: Möchtest du deine Teilnahme bescheinigen?
  • Interaktion: Ist dir der Austausch mit dem Dozenten und/oder anderen Teilnehmern wichtig?
  • Qualität der Lernmaterialien: Ist das Lernmaterial anschaulich und aktuell?
  • Kosten: Wie viel möchtest du in deine Weiterbildung investieren?

Virtuelles Training eröffnet dir neue Möglichkeiten des Lernens. Du kannst deinen Interessen folgen und dich auch in Bereichen weiterbilden, die eventuell nicht deinem Berufsfach angehören. Dabei bist du zeitlich und örtlich nicht mehr gebunden. Durch die globale Vernetzung kann jeder seine Stärken einsetzen, weiterentwickeln und vertiefen. Worauf wartest du noch?

 

Das könnte Dich auch noch interessieren!

Industry Trends

Wie steht es um den Fachkräftemangel und wie kann Technologie helfen?

Lösungen für den Fachkräftemangel in Deutschland

Deutschland befindet sich in einer demographischen Krise, die den gesamtgesellschaftlichen Wohlstand gefährdet: Ein genereller Geburtenrückgang und der Trend zu späteren Geburten verändern die demografische Gesellschaftsstruktur. Die deutsche Bevölkerung überaltert.

Immer weniger junge Menschen finanzieren durch ihre Sozialabgaben die Renten immer mehr älterer. Die Auswirkungen des demografischen Wandels sind vor allem auf dem Arbeitsmarkt zu sehen. Fachkräfte, die heute in den Altersruhestand gehen, hinterlassen Lücken, die von nachfolgenden Generationen nicht mehr geschlossen werden können. In Medien, Unternehmen, Politik und Bildungsinstituten wird überall von den Gefahren dieses flächendeckenden Fachkräftemangels gesprochen. Dieser Fachkräftemangel drückt sich aber nicht nur demografisch aus. Denn es gibt auch auf unserem demografisch geschrumpften Arbeitsmarkt noch Fachkräfte, nur eben nicht solche mit heute gefragten Skills und Know-how.

Obwohl der Fachkräftemangel vor allem durch Familien-, (Aus-)Bildungs- und Migrationspolitik gelöst werden muss, gibt es heute bereits technologische Möglichkeiten für Unternehmen, geeignete Fachkräfte zu finden und projektbasiert einzusetzen.

  • Fachkräftemangel in Deutschland nimmt zu.
  • Mehr als die Hälfte aller Unternehmen haben 2020 Fachkräftemangel erfahren (siehe Bertelsmann „Fachkräftemigrationsmonitor 2021“)
  • Die Workforce Solution von WorkGenius zum Freelancer Management macht Fachkräfte für Unternehmen nutzbar.

 

Fachkräftemangel und Corona: Wie ist die aktuelle Situation?

Selbst ohne die direkten Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt, wie Kurzarbeit und zunehmende Arbeitslosigkeit, ist der Fachkräftemangel auf dem deutschen Arbeitsmarkt bereits täglich spürbar. Es wird davon ausgegangen, dass derzeit fast 36.000 Ingenieure in Deutschland fehlen. Das Kölner Institut der Wirtschaft rechnet aus, dass bis 2031 geschätzte 288.000 Fachkräfte aus den MINT-Berufen (Mathematiker, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Informatiker) fehlen werden.

Um den akuten, durch den demographischen Wandel getrieben Mangel an qualifizierten Fachkräften auszugleichen, müssten jährlich etwa 400.000 Arbeitskräfte zuwandern. Die Corona-Pandemie wird die Engpässe auf dem Arbeitsmarkt aber wahrscheinlich weiter zuspitzen. Die Bertelsmann-Stiftung ermittelte, dass allein 2020 etwa 55 % aller deutschen Unternehmen direkte Erfahrungen mit Personal- und Fachkräfteengpässen gemacht haben.

Erstaunlich ist aber nicht nur das Ausmaß des Fachkräftemangels in Deutschland, sondern auch die überholten und unzeitgemäßen Antworten der direkt betroffenen Unternehmen auf das Problem. Von der Bertelsmann-Stiftung nach den Instrumenten gefragt, die sie nutzen würden, um den Fachkräftemangel anzugehen, antworteten 55,3 % der Firmen: „Durch eigene Ausbildung im Betrieb“. „Weiterbildungsmöglichkeiten“ wurden von 39,9 % der Betriebe als Lösungsansätze identifiziert und 17 % wollten „Fachkräfte aus dem Ausland rekrutieren“.

Die naheliegendste Möglichkeit wurde weder von den befragten Unternehmen noch von der Bertelsmann-Stiftung betrachtet: Die Zusammenarbeit mit Freelancern und freiberuflichen Experten. Denn der Fachkräftemangel ist vor allem ein Mangel an Fachkräften für Festanstellungen. Die Fachkräfte, die den deutschen Unternehmen fehlen, existieren nämlich bereits; viele von ihnen wollen aber nicht in Festanstellung arbeiten, ihren Wohnort wechseln oder sich jahrelang an Unternehmen binden. Viele Fachkräfte vor allem aus den IT-Bereichen arbeiten als freie Mitarbeiter, Freelancer oder selbstständige Ein-Personen-Dienstleister. Die Zusammenarbeit mit diesen freien Experten auf Projektbasis kann für Unternehmen der Ausweg aus der Misere sein.

Die Zukunft ist flexibel. Bist Du es auch? Erfahre in unserem kostenlosen Whitepaper, wie Du mit Freelancern flexible Unternehmensstrukturen aufbaust, durch Technologie effizient gestaltest und so zukunftsfähig bleibst.

Welche Fachkräftemangel Maßnahmen können Unternehmen nutzen?

Als Führungskraft und Entscheider mit Personalbeschaffungsverantwortung in Deinem Unternehmen weißt du, wie schwierig es ist, qualifizierte Fachkräfte zu rekrutieren. In Zeiten des Fachkräftemangels unter erschwerten Corona-Bedingungen können neue Experten aus Fachbereichen wie der IT mit Kenntnissen im Web Development, Programmierung, Server Maintenance oder App Development nur schwer gefunden und noch schwerer in die Festanstellung geführt werden. In einer Forsa-Umfrage teilten 73 % der befragten Personalleiter bereits 2018 mit, dass die Besetzungszeiten für Fach- und Führungskräfte in ihren Unternehmen angestiegen seien. Etwa 51 % der Unternehmen brauchen zwischen einem und drei Monaten, um Führungskräfte zu rekrutieren; bei 10 % der Firmen dehnt sich die Time-to-Hire sogar auf sechse bis neun Monate aus. Vakante Stellen für Fachkräfte werden von etwa 66 % der Unternehmen nach einem bis drei Monaten besetzt.

Für Unternehmen, die auf der Suche nach einem Experten für den Aufbau eines neuen Webshops sind, ist jeder Tag, den das Projekt unbearbeitet bleibt, ein Verlustgeschäft. Mehrere Monate darauf zu warten, bis Fachkräfte endlich rekrutiert werden können, ist die schlechteste Option. Mit WorkGenius hast Du die Möglichkeit, sofort auf verfügbare Freelancer zuzugreifen und Deine drängendsten Projekte bearbeiten zu lassen. Veröffentliche Deinen Job zum Aufbau Deines Onlineshops auf dem Freelancer Portal von WorkGenius und finde innerhalb von wenigen Minuten den perfekt zu Deinem Auftrag passenden freien Mitarbeiter.

Unsere selbstlernende Matching-KI analysiert Deine Jobausschreibung und findet automatisch den perfekten Freelancer mit dem passenden Skillset für Deinen Auftrag. Durchschnittlich dauert der Matching-Prozess nur 28 Minuten.

Mit dem WorkGenius Jobwizard erstellst Du im Handumdrehen Briefings für Deinen Auftrag, setzt Bearbeitungszeiträume und Vergütungen fest und lehnst Dich entspannt zurück, während unsere Matching-Technologie den richtigen Freiberufler für Deinen Job findet. Nachdem ein Freelancer Deinen Auftrag fertiggestellt hat, lädt er oder sie das Ergebnis auf unserer Plattform für Dich hoch. Bist Du zufrieden, gibst Du das Ergebnis frei und der Freelancer wird automatisch über unser System bezahlt.

WorkGenius ist dabei mehr als eine Freelancer Plattform. Mit unserer Workforce Solution findest Du nicht nur geeignete Freiberufler für die projektbasierte Zusammenarbeit, sondern kannst Arbeitsabläufe mit Deinen eigenen Freelancern managen und die Abrechnung Deiner freien Arbeitskräfte automatisieren. Entlaste Deine festangestellten Mitarbeiter, indem Du kleinere Aufträge an Freelancer vergibst. Mache interne Ressourcen frei, nimm Deiner Buchhaltung Arbeit ab und nutze unsere unternehmensfertige, komplett skalierbare Freelancer Management Software, um Beauftragungsspitzen abzufangen. Freelancer Management mit WorkGenius ist die smarte Lösung für den Fachkräftemangel.

Überzeuge Dich bei einer Live-Demo von den Vorteilen unserer Plattform!

Vereinbare noch heute einen Termin und finde heraus, wie Du mit Freelancern gezielt und agil auf Herausforderungen reagieren kannst.

Häufige Fragen

  • Wie kann ich trotz Fachkräftemangel Personal für meine Projekte finden?
    Auf unserer Freelancer Plattform sind Tausende freiberufliche Experten registriert. Für alle Deine Aufträge findet unsere smarte Matching-Technologie ganz automatisch den am besten geeigneten Freelancer.
  • Welche Fachkräfte kann ich mit WorkGenius finden?

    Mit WorkGenius findest Du Fachkräfte aus den Bereichen IT, Programmierung, Web Development, Software Entwicklung, Grafik Design, Texterstellung, Übersetzung, SEO, Transkription oder Datenpflege. Finde die besten Freelancer, manage Deine eigenen Expertenteams und vereinfache die Zusammenarbeit mit Freiberuflern.

  • Wie teuer ist WorkGenius für mich?

    Du legst fest, wie hoch die Vergütung und Bearbeitungszeit Deiner Aufträge ist, die Freelancer werden automatisch nach Freigabe ihrer Ergebnisse ausgezahlt: komplett digital, online und in Echtzeit.

Erfahre mehr über unsere Technologieund wie Book a Genius funktioniert
Erfahre mehr über unsere Technologieund die automatisierte Freelancer-Abwicklung
Erfahre mehr über unsere Technologieund unser Freelancer-Management
Erfahre mehr über unsere Technologieund unser Matching
Learn more about our technology
Learn more about our technology
Learn more about our technology
Jetzt als Freelancer registrierenLade bestehende Kunden zu WorkGenius ein und erhalte Auftragszahlunngen innerhalb von 24 Stunden